Höherer Artillerie-Kommandeur 506
General der Artillerie z.b.V. 3

 

Feldpostnummern: vergeben am 23. Dezember 1944

Einheit Feldpostnummer
Stab 65305

Der Stab des Höheren Artillerie-Kommandeurs 506 wurde im Dezember 1944 für den Einsatz im Westen aufgestellt. Die Aufstellung war bis zum 20. Dezember 1944 abgeschlossen und der Stab wurde kriegsgliederungsmäßig dem Stab der 6. Panzerarmee unterstellt. Am 4. Januar 1945 wurde der Stab aus dem Bereich des OB West an die Ostfront verlegt. Ersetzt wurde er durch den Höheren Artillerie-Kommandeur 6. An der Ostfront wurde der Stab des Höheren Artillerie-Kommandeurs 506 am 10. Januar 1945 zum Stab des Generals der Artillerie z.b.V. 3 befohlen und der Heeresgruppe Süd zugeführt. Eine kriegsgliederungsmäßige Unterstellung einer Nachrichtenkompanie war vorgesehen. Mitte April 1945 war der Stab wieder dem Panzer-AOK 6 unterstellt.

 

Literatur und Quellen:

Uwe Kleinert: Organisationsgeschichte der deutschen Heeresartillerie im II. Weltkrieg, Band 1, 1. Auflage 2016

Georg Tessin: Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939-1945 -- 2. Band: Die Landstreitkräfte 1 - 5.